FERIENKURS für Kinder in den Herbstferien 2016

Cooles Mädchen - hübscher Junge?! Was ist richtig uncool für einen Jungen, was darf ein Mädchen überhaupt auf gar keinen Fall? Es wurde Theater gespielt, Szenen geschrieben, improvisiert, sich verkleidet. Am Ende entstand das Stück "Außer Kontrolle", das vor Eltern und Familie im kleinen Rahmen aufgeführt wurde. 

Im Rahmen des Programms tanz und theater machen stark des Bundesverbandes Freie Darstellende Künste.

Gefördert von Bundesverband Freie Darstellende KünsteKultur macht starkBundesministerium für Bildung und Forschung.

 

 

Die Träume der Unschuldigen (Kurzfilm, 15 min)

+++ Film auf YouTube +++

Wie verständlich ist unser Verhalten für Menschen aus anderen Kulturkreisen? Haben wir eigentlich klare und fixe Regeln für den Umgang untereinander? Könnte man ein „deutsches Regelwerk“ für Verhalten und Benehmen erstellen, wie es hierzulande immer häufiger getan wird? Gibt es ein „typisch deutsches Flirtverhalten“?

Von März bis Juni 2016 gestalteten wir mit jungen, männlichen Bewohnern der IWF-Wohnunterkunft und jungen deutschen Erwachsenen einen Film-Workshop, der in erster Linie ein Experiment ist und uns ausprobieren lässt, wie wir miteinander, kommunizieren, interagieren und Spaß haben können. Schnell zeigte sich, wie dringlich allen die zentrale Lebensthemen wie Liebe und Flirten sind… Wann ist ein Kompliment kitschig? Wieso schreibt sie mir nicht zurück? Wieso sind zu viele Geschenke zu aufdringlich? Was ist das überhaupt, Flirten – und läuft das hier wirklich anders? Wann darf man das sagen? „Ich liebe dich!“

Die Träume der Unschuldigen - Ein Kurzfilm des boat people projekts

Texte für jungen Mann: Rzgar Khalil
Konzeption: Rzgar Khalil, Nina und Reimar de la Chevallerie
Mitgedacht und gespielt haben:

Lawand Mohammad Ali
Liaquat Ali
Omar Alswady
Majid Ahmadi
Mustafa Ahmadi
Zubair Ahmed
Amer Mohammad Dendarzada
Rzgar Khalil
Vivian Lindhof
Shah Maqsod MahmodyMustafa Meho
Zienab Mkanssi
Mahye Aldean Mkanssi
Birte Müchler
Salam Jijakli
Julia Kary
Abdullah Sabi
Salah
Joseph
Shuaib
Lene Weiss

Wir danken der Espressobar Bar Barista, Café INTI und allen Mitwirkenden.In Kooperation mit der Sprachförderung der Universität Göttingen und mit freundlicher Unterstützung von  der Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultur in Niedersachsen und dem Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur.

 

SOMMERNACHTSTRAUM

In Kooperation mit der Elterninitiative ERIK e.V. wurde im vergangenem Jahr einmal wöchentlich mit einer Gruppe junger Menschen mit Handicap an einer Bearbeitung des Stückes SOMMERNACHTSTRAUM von William Shakespeare gearbeitet. Das Ergebnis der Proben rund um das verrückte Verwirrspiel im verzauberten Wald wurden im Oktober 2016 im Theater im ehemaligen IWF aufgeführt. Die Aufführung fand statt im Rahmen des Inklusionsherbst 2016 und wurde unterstützt von AKTION MENSCH.

 

Das magische Portal

Im Rahmen des Kulturprogramms Büdnisse für Bildung in Zusammenarbeit mit der KVHS Rosdorf entstand im August 2015 ein Kurzfilm mit einer Gruppe Göttinger Kindern und Kindern von Familien aus Syrien, Irak und Eritrea, die gerade provisorisch in der Anne Frank Schule untergekommen waren.

youtube

 

GEDANKENSPIELE

Ein Kurzfilm mit dem Titel GEDANKENSPIELE ist im letzten halben Jahr entstanden mit einer 8. Klasse der Geschwister Scholl Gesamtschule und dem jungen Afghanen Majid, der seit ein paar Monaten in Deutschland lebt. Die Schüler*innen haben sich vorgestellt aus Deutschland flüchten zu müssen, sie haben ihr Ziel diskutiert und Stationen einer Flucht nachgespielt.

Nun bieten die Schüler*innen an in Kleingruppen gemeinsam mit Majid diesen Film von 13 Minuten Länge in 4.-6. Klassen vorzustellen und zu dem Gedankenexperiment einzuladen. Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie Interesse an einem Besuch haben!

Gefördert vom Niedersächsisches Landesamt für Soziales, Jugend und Familie

 

HELDEN REISEN

in Kooperation mit myworx und IFAS

Nach GRENZLAND und HOTELTRÄUME MIT SYSIPHOS wurde dieses Jahr die dritte Produktion mit Experten der Selbstfindung realisiert. Im Zentrum der theatralen Auseinandersetzung stand Odysseus. In Zusammenarbeit mit dem Chor der Werkstätten gab es eine Aufführung am 11. Februar 2015 im Jungen Theater Göttingen.