Aktuelle Produktionen

Eine Kooperation zwischen boat people projekt, Collective Ma'louba und kainkollektiv (Online-Premiere)

 

 

 25 Veranstaltungen im Quartier ab Dezember 2020

 

 

 

Eine Text-Online-Veröffentlichung der Premierenfassung in der Uraufführung von boat people projekt

News

“Sei eine Stimme”-Ausstellung gastiert in Göttingen

Anlässlich der Internationalen Wochen gegen Rassismus gastiert die Foto-Wanderausstellung „Sei eine Stimme“ vom 15. bis 28. März 2021 in Göttingen. Auch im WERKRAUM hängen Exponate.

 

Anlässlich der Internationalen Wochen gegen Rassismus gastiert die Foto-Wanderausstellung „Sei eine Stimme“ vom 15. bis 28. März 2021 in Göttingen. In Kooperation mit der Stadt Göttingen werden Exponate der Ausstellung gegen Diskriminierung, Rassismus und Rechtsextremismus im Stadtgebiet verteilt zu sehen sein.

Auch bei uns an der Hallenfront des WERKRAUMS sind Exponate zu sehen. Kommen Sie gerne vorbei und schauen Sie!

Die Ausstellung

Göttingen engagiert sich, zeigt Gesicht und erhebt die Stimme für Respekt und Menschenwürde. Die Internationalen Wochen gegen Rassismus finden in diesem Jahr unter dem Motto „Solidarität.Grenzenlos“ statt. Auf der Suche nach einer coronakonformen Möglichkeit, in diesen Wochen gezielt Themen wie Rassismus, Vielfalt und Respekt öffentlichkeitswirksam zu behandeln, konnte das Büro für Integration der Stadt Göttingen die Foto-Wanderausstellung „Sei eine Stimme“ gewinnen. So werden die eigens für Göttingen umgestalteten Exponate als DIN A1-Plakatexponate auf diverse Standorte im Stadtgebiet verteilt, darunter das Rathausfoyer, die städtischen Kultursäulen, Stadtteilzentren sowie zahlreiche weitere Einrichtungen. Die Stadt Göttingen präsentiert dazu eine Standortkarte.
Die Ausstellungsexponate präsentieren jeweils Porträts von Persönlichkeiten aus Sport, Unterhaltung, Wissenschaft, Kultur und Politik mit individuellen Statements rund um die Ausstellungsthemen. Ziel ist die Stärkung einer aktiven Zivilgesellschaft, die sich für Werte der Demokratie einsetzt. Die auf den Exponaten präsentierten Persönlichkeiten diesen als inspirierende Vorbilder, die mit ihren Aussagen ermutigen, die eigene Stimme zu erheben, und gleichzeitig zur Reflexion anregen. Initiiert wurde das Projekt 2016 von Martin Rietsch im Zuge seines langjährigen Engagements gegen Rassismus. Martin Rietsch ist Vorstand des Trägervereins „Aktion Liebe Deinen Nächsten
e.V“ und Initiator der Kooperationskampagne „Against Racism – for a better tomorrow“. Als Wertecoach ist er selbst für die Gestaltung von Schulprojekten  deutschlandweit und international unterwegs. Martin Rietsch ist Fair Play Preisträger des Bundesinnenministeriums und wurde für sein Engagement für eine solidarische Gesellschaft im vergangenen Jahr mit dem  Einheitspreis der bpb ausgezeichnet.

Nähere Infos zur Ausstellung: www.seieinestimme.de